Donnerstag, 26. Juli 2012

DRINGEND! Katzenkind Carlito


Aktuell aus der Vermittlung genommen.

Carlito ist eines unserer Sorgenkinder. Er ist seit dem 24.07.2012 in Deutschland und kommt ursprünglich von Teneriffa. Seine Mama lebte bei einem Spanier, der seine Katzen nicht kastrieren lässt. Wenn diese dann Babys bekommen, ruft er sämtliche Tierschutzvereine an und fragt, ob diese die Katze nehmen können.
Carlito kam zusammen mit seine Mama und seinen Geschwistern zu unserer Kollegin Beatriz. Am Anfang war alles ok. Er nahm gut zu und war ein agiles kleines Katzenbaby.
So ab dem 10.07.2012 veränderte er sich. Er bewegte sich weniger, frass nur schlecht und nahm an Gewicht ab. Er fing an zu wackeln beim Laufen und er zittert. Ich tippte sofort auf Ataxie.
Als ich am 17.07.2012 auf Teneriffa ankam, blutete er aus der Nase. Wir vermuteten einen Kratzer seiner Geschwister oder der Mama.
Am nächsten morgen blutet er aber aus beiden Nasenlöchern. So sind wir sofort mit ihm zum Tierarzt gefahren. Der vermutet Parasiten oder ähnliches. Es wurde Blut abgenommen. Nicht wirklich viel. Das Ergebnis: Die Gerinnung des Blutes war so gut wie eingestellt. Wir hatten den Kleinen schon tot gesehen.
Er blieb dann beim Tierarzt und bekam dort Cortison. Dadurch ging es ihm Gott sei Dank bald besser.  Ein paar Tage später holten wir ihn wieder ab und ich entschied mich, da er in Spanien sowieso keine Chance auf Vermittlung hat, ihn zusammen mit seiner Familie mit zu nehmen. Seine Mama war bereits vermittlet udn zwei seiner Geschwister auch.
Ich habe jetzt noch bis 29.07.2012 Urlaub und dann muss ich wieder arbeiten. So kann ich dem Kleinen dann nicht mehr gerecht werden. Ich würde mich freuen, wenn der Kleine eine Pflegestelle findet, besser noch Endstelle, die mit ihm ordentlich üben kann, damit er kräftiger wird.
Er kann im Sitzen futtern und auch den Gang zum KaKlo erledigt er im Sitzen. Er ist sehr lebensfroh.
Am 27.07. oder 28.07. will ich ihn unserem Tierarzt noch mal vorstellen.
Liebe Grüße Ute
ute@tierhilfekatzenwaisen.de 
Telefon: +49 421 - 430 98 85
Handy:  +49 172 - 4 55 83 93


Montag, 2. Juli 2012

Ataxiekater Toby, 9 Monate jung
















VERMITTELT! Der schneeweiße, 9 Monate junge Kater Toby ist eine "Ataxie-Katze". Ataxien sind Behinderungen/Bewegungsstörungen, die auf verschiedene Weise auslöst werden und sehr unterschiedliche Ausprägungen haben. Sehr gute Information gibt es auf dieser Internetseite: http://www.ataxiekatze.de/ataxie.html 

Nach Tobys Empfinden ist er eine normale Katze. Er kennt sein Leben nicht anders. Auch Toby hat Freude am Spiel, am Schmusen und am Leben. Er wurde in einem Privat-Haushalt geboren und gut aufgezogen. Dann wollten ihn diese Leute aber nicht mehr, weil sie mit Tobys Behinderung nicht klar kamen.Toby hat aufgrund seiner schweren Behinderung besondere Bedürfnisse: Einen weichen, strapazierfähigen, rutschhemmenden Untergrund. Genug Platz, denn seine Bewegungen sind oft sehr raumgreifend.Toby kann sich putzen und hat auch keine Störungen der Ausscheidungsorgane. Im Klo macht er sich dennoch gelegentlich schmutzig, wenn er umkippt oder es nicht schafft, hinein zu klettern. Toby schläft gern im Bett im Arm eines Menschen und natürlich braucht so ein Tier besondere Aufmerksamkeit.Toby ist recht "gesprächig", er ist NICHT taub. Nächste Woche wird er kastriert. Weitere Fragen werden gern beantwortet!

Kontakt zu Toby: 
Tel. 01782637867, S. Berger





 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
video